Bel Etage

Bild: M.S. Bastian & Isabelle L., Garten der Lüste, Öl / Collage auf Leinwand, 2009

Restaurant Bel Etage
Im Restaurant Bel Etage dinieren Sie nicht nur mit der besten Aussicht von Bern, sondern auch mit Kunst von M.S. Bastian & Isabelle L., Walter Divernois, Karin Frank und Martin Ziegelmüller.

M.S. Bastian und Isabelle L.
M.S. Bastian (geb. 1963 in Biel) & Isabelle L. (geb. 1967 in Biel) leben und arbeiten in Biel. Die beiden grossformatigen Werke „Flüsternder Wald“ (2009) und „Garten der Lüste“ (2007) begrüssen den Besucher des Restaurants Bel Etage mit bunten Farben und fantasievollen Figuren. M. S. Bastian & Isabelle L. sind Comix-Künstler. „Comix“ steht für „Communication-Mix-Art“, kommt ohne Sprechblasen aus und benutzt rein zeichnerische Elemente. Das Künstlerpaar erschafft eigene Universen, zum Beispiel die Grossstadt „Bastropolis“ (2007) oder das als apokalyptische Vision umgesetzte 52 Meter lange Monumentalwerk „Bastokalypse“ (2010). Verspielt sind die bunten Dschungelbilder, die auf dem Gurten hängen, denn die Fantasie der beiden Künstler kennt keine Grenzen: In ihren Bildern finden sich Hinweise auf Grössen wie Henri Rousseau, Hieronymus Bosch oder Pablo Picasso, aber auch auf unterschiedlichste Comicfiguren, wie Micky Maus oder Popeye. Damit verwischen sich die Grenzen zwischen Kunst und Trivialkultur.

WalterDivernois
(geb. 1926 in Saint-Aubin, lebt in Boll-Utzigen) Walter Divernois entdeckte ab 1950 die Farbfeldmalerei. Somit begann Divernois genau gleichzeitig mit Marc Rothko, dem wohl berühmtesten Vertreter der Farbfeldmalerei, mit monochromen Bildern. Zu internationalem Ruhm brachte es Divernois nicht, obwohl sein Werk Rothko in nichts nachsteht. Divernois betitelt seine Bilder als "Champs d'énergie" als Energiefelder. Die vier Bilder, die im Bel Etage die Wände zieren, zeigen wunderbare, energiereiche Farbspiele.

Karin Frank
Karin Frank (geb. 1970, lebt und arbeitet in Hilterfingen) Die aufwändige Maltechnik lässt Sichtbares und Unsichtbares ineinander verschwimmen. Schicht für Schicht fertigt Frank ihre Werke in Mischtechnik aus Teer, Acryl, Öl, Papier, Kohle und Kreide. Durch die Überlagerung der unterschiedlichen Schichten erzielt die Künstlerin eine charakteristische Farbwirkung von eindrücklicher Transparenz und Kraft. Die Bilder gefallen nicht nur, sie lassen den Betrachter eintauchen in eine Welt von Farben, Schichten und Spielerei. www.artraum.ch

Martin Ziegelmüller
Martin Ziegelmüller (geb. 1935 in Graben bei Herzogenbuchsee lebt und arbeitet in Vinelz BE) Das Werk des Berner Malers ist vielseitig und vielschichtig. Naturdarstellungen gehören zu seinen Hauptthemen. Martin Ziegelmüller bezeichnet sich als Mensch und Künstler, der im Einklang mit der Natur lebt. So zeigen seine Bilder die Landstriche, Ebenen und Flussläufe, die ihn geprägt haben. Der Blick über weite Landschaften gehört zu den Hauptmotiven des Malers. Neben dieser Weitsicht geraten aber immer wieder auch Details in den Fokus: Wasserstrudel zwischen Steinen, das Gestrüpp des Flussufers oder Spiegelungen im Wasser. www.martinziegelmueller.ch